aixprocess steht für modellgestütztes Engineering in der Verfahrenstechnik - made in Aachen. Simulationstechnik in vielfältigen Anwendungen - von Prozess Design, CFD-Services und Computer-Aided Engineering bis zu Darstellungen virtueller Realität, Big-Data-applikationen und RealTime-Prozessoptimierung als Bestandteil von Industrie 4.0. Seit 2001 verbinden wir Ingenieurerfahrung mit innovativen Technologien zum Nutzen unserer Kunden für

  • schnelle Produktentwicklung
  • nachhaltige Produktivitätssteigerung
  • Ressourceneinsparung
  • reibungslose Inbetriebnahme
  • stabilen Anlagenbetrieb

Lösungen komplexer Probleme begeistern uns - fordern Sie uns heraus!

Unsere Vision

Wir wollen Prozesse besser verstehen - mit Ingenieurerfahrung, Sensorik und der intelligenten Anwendung von Modellierung und Simulation. Wenn wir Prozesse verstehen, können wir sie verbessern - für höhere Produktqualität, nachhaltige Nutzung von Ressourcen und den verantwortungsvollen Umgang mit Menschen.

Unsere Historie

  • 2001
    aixprocess wird von den Ingenieuren Martin Weng und Markus Hufschmidt als Spin-Off des Instituts für Verfahrenstechnik der RWTH Aachen unter Begleitung von Prof. Michael Modigell als Ingenieurgesellschaft für Verfahrens- und Strömungstechnik gegründet.
  • 2003
    Mit dem Umzug ins Technologie- und Gründerzentrum Aachen wird die vollständige Eigenständigkeit vollzogen.
  • 2009
    Die aixprocess bezieht die Geschäftsräume im ehemaligen Kloster St. Alfons, im Zentrum von Aachen.
    Im Rahmen des Unternehmenswachstums wird die Tochtergesellschaft aixergee GmbH gemeinsam mit Spezialisten der Zementtechnologie gegründet.

aixprocess unterstützt Ingenieure ohne Grenzen e.V.

 

Die Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. bietet eine aktive Entwicklungszusammenarbeit in unterschiedlichen Ländern und sorgt für eine Verbesserung der Lebensbedingungen vieler Menschen. Aus diesem Grund hat sich aixprocess dazu entschlossen, das Projekt in diesem Jahr zu unterstützen.